Der frühe Umgang mit dem Geld

Der frühe Umgang mit dem Geld

Das Taschengeld ist ein wichtiger Teil in der Erziehung unserer Kinder. Fast alle Eltern werden sich früher oder später mit diesem Thema auseinandersetzen müssen.
Immer wieder entstehen dabei dieselben Fragen: Brauchen die Kinder wirklich Taschengeld? Welche Höhe ist angemessen? Wann soll damit begonnen werden?

Wir sind diesen Fragen nachgegangen und haben ein paar Tipps zum Thema Taschengeld zusammengestellt.

Kaum einer Familien bleiben die Diskussionen übers Taschengeld erspart, denn die Kinder werden täglich darauf aufmerksam gemacht, was man mit Geld so alles kaufen kann. Die Angebote an Süßigkeiten, Spielen, Spielkonsolen, Handys, Spielsachen uvm. stellen eine unglaubliche Fülle dar und machen auch vor den Jüngsten nicht halt.

Sie werden immer und überall angepriesen. Nur leider fehlt es oft am nötigen Kleingeld. Im Artikel „Mein erstes Taschengeld“ haben wir das Thema selbst schon kurz behandelt, und befassen uns hier noch genauer mit dem Umgang mit Geld.

Erste Erfahrungen mit dem schwierigen Umgang mit Geld, lernen die Kinder mit dem Erhalt von Taschengeld. Gerade der Schuleintritt bietet dafür eine gute Gelegenheit, mit den Kindern einen wöchentlichen oder monatlichen finanziellen Zuschuss zu vereinbaren und sie zu bewussten Einkäufern zu erziehen.

Klare Regeln setzen

Diskutiere mit deinem Kind, welche Summe es sich vorstellen. Stelle auch deinen Standpunkt klar. Die Höhe des Taschengeldes richtet sich natürlich auch nach der finanziellen Situation der Familie.

Zahle den vereinbarten Betrag regelmäßig und pünktlich aus. Dieser kann in bar oder bei größeren Kinder auch auf ein Jugendkonto ohne Überziehungsrahmen ausbezahlt werden.

Auch wenn es schwer fällt: lass deine Kinder frei entscheiden, wie sie das Geld ausgeben. Misch dich nicht ein, selbst wenn das ganze Bargeld auf einmal verbraucht wird. Nur so lernt das Kind, dass eine Investition gut überlegt werden sollte.

Das Nachschießen oder Vorstrecken von Taschengeld ist nicht zielführend. Zahl daher nicht mehr oder weniger als ausgemacht aus und setze das Taschengeld nicht als Druckmittel oder Bestrafung ein.

Als Anreiz für zusätzliches Taschengeld kann der Nachwuchs für gute Noten in der Schule, Erfolg beim Hobby (ein tolles Konzert, ein toller Einsatz beim Fußball,…) oder auch kleinere Zusatzdienste im Haushalt (Staubsaugen, Geschirrspüler ein/ausräumen, Garten gießen etc.) belohnt bzw. bezahlt werden und macht so gleichzeitig erste Erfahrung mit dem „Geld verdienen“. Das erzieherische Element ist dabei nicht zu unterschätzen, denn die Youngsters erfahren, dass Leistung belohnt wird und durch Arbeit (und Fleiß) zusätzliche Wünsche erfüllt werden können.

Übertreib aber nicht mit zusätzlichem Taschengeld, sondern kommuniziere ganz klar schon vorher für welche Leistungen es welche Belohnung gibt.

Sorgfältiger Umgang

Besprich auch den Verwendungszweck des Taschengeldes. Üblicherweise wird es ja zum Versüßen der Jause oder persönliche Highlights wie Spiele etc. ausgegeben. Du kannst zum Beispiel vereinbaren, dass du die gesamten Schulsachen wie Hefte und Stifte kaufst. Das Kind aber diese ersetzen muss, sollte etwas verloren gehen.

Die Aufbewahrung des Bargeldes sollte an einem fixen Platz, wie etwa eine Schachtel, Geldschatulle oder ein Sparschwein erfolgen und nicht in den verschiedenen Hosen- oder Jackentaschen verschwinden.

Besonders stolz sind die Kleinen auf ihre erste eigene Geldbörse.

Die Vorteile überwiegen

Wenn du dich fragst, ob es überhaupt Sinn macht, Taschengeld zu zahlen, kann diese Frage eindeutig mit „Ja“ beantwortet werden.
Dein Kind erfährt, dass man sich nicht alle Wünsche gleich erfüllen kann und dass es einige Zeit in Anspruch nimmt, bis man einen größeren Betrag angespart hat.

Die Kids erlernen aus den verschiedenen Angeboten eine Auswahl zu treffen und sich zu entscheiden. Das Teilen und Rücksicht nehmen auf andere Familienmitglieder wird dabei ebenfalls zum Thema. Und ganz nebenbei üben deine Kinder rechnen und mit den Begriffen Euro und Cent umzugehen.

Taschengeldhöhe

Mit folgender Tabelle wollen wir eine Orientierungshilfe über die Höhe des Taschengeldes geben:

AlterBetrag in Euro Auszahlungsintervall 6 - 8 Jahre 1,00 - 2,00 wöchentlich 8 - 10 Jahre 2,00 – 3,50 wöchentlich 10 - 12 Jahre 14,00 - 18,00 monatlich 12 - 14 Jahre 18,00 - 25,00 monatlich 14 - 16 Jahre 25,00 - 35,00 monatlich 16 - 18 Jahre 35,00 - 70,00 monatlich Ab 18 Jahre 70,00 und mehr monatlich

Taschengeld Übersicht

Lege dir gedanklich einen Plan zurecht, wie oft du den Betrag des Taschengeldes in den nächsten Jahren erhöhen wirst. Wichtig ist, dass du anfangs klein beginnst und den elterlichen Sponsorenbeitrag mindestens alle zwei Jahre um eine Kleinigkeit steigerst. Einen guten finanziellen Start bieten symbolische Beträge wie ein bis zwei Euro pro Woche.

Jeder der bereits früh mit Geld umzugehen weiß, wird in den späteren Jahren weniger Probleme mit seinen Finanzen haben.

Passende Artikel zum Thema Taschengeld

Sparschwein aus Keramik zum Beschriften, Tafellack, Kreidetafel

by Michel Toys [Pajoma]
Rank/Rating: 1603/-
Price: EUR 8,88

Playtastic Spardose: Porzellan-Sparschwein zum Selbergestalten (Sparschwein für Münze)

by Playtastic [Playtastic]
Rank/Rating: 9466/-
Price: EUR 14,90

Undercover MNOH7007 Geldbörse Minions, ca. 13,5 x 9,5 x 1 cm, Blau

by Undercover [Undercover]
Rank/Rating: -/-
Price: EUR 8,71

Adelheid Glückspilz Kindergeldbeutel 13140133664 Jungen Münzbörsen 10x10x1 cm (B x H x T), Mehrfarbig (sternchen blau 734)

by Adelheid [Adelheid S.a.r.l. (Shoes and Handbags)]
Rank/Rating: -/-
Price: EUR 9,36

Feuerwehrmann Sam - Kinder Geldbörse Porte­mon­naie Brave

by Trademark [Trade Mark]
Rank/Rating: 289708/-
Price: EUR 6,99

Die Sunny Redaktion besteht aus fixen Mitarbeitern, Bloggern, freien Redakteuren und Experten aus verschiedenen Bereichen wie Medizin, Ernährung und Erziehung. Die Familienthemen publiziert die Sunny Redaktion auf family.sunny.at, die besten Tipps und Tricks für die nächste Kinderparty auf www.kindergeburtstag.or.at und seit langem schon die Ausflugsziele auf Sunny.at

Ähnliche Artikel