Getestet: Museumsdorf Niedersulz

Getestet: Museumsdorf Niedersulz

Heute waren wir im Museumsdorf Niedersulz. Nach dessen Neugestaltung macht ein Besuch nun der GANZEN Familie Spaß; früher war das Museum ja eher nur für die E(Ä)lter(e)n interessant und so waren wir jetzt positiv überrascht, wie kindgerecht, freundlich und einladend das gesamte Areal gestaltet wurde.

Das Museumsdorf ist viel „interaktiver“ geworden, d.h. man kann nun auch Einiges selbst ausprobieren (das alte Schulhaus!) und darf viel weiter in die Räume der Häuser gehen und bekommt so einen besseren Eindruck des früheren Alltags (Bürgermeisterhaus!). Ein Highlight waren natürlich die Tiere des Bauernhofes.

BETTY BERNSTEIN-Kinderführungen sind allerdings schnell ausgebucht und sollten rechtzeitig reserviert werden! Für „Spontan“-Familien empfiehlt es sich mindestens 1h vorher dort zu sein (die Zeit kann man im und vor dem Museumsdorf sehr gut überbrücken!)

Insgesamt ein sehr netter Halbtagesausflug!

Unser „ELTERNZEITFAKTOR“ (= Zeit, die wir Eltern entspannt die Kinder beobachtend abseits sitzen können): recht  lange;  auf den neuen Spielplätzen: extrem lange

VERPFLEGUNG: Im Areal  gibt es ein Gasthaus samt Schanigarten und Spielplatz. Ebenso beim Eingang: Spielplatz und kl. Gastrobereich (Kaffee, Kuchen und Kleinigkeiten). Diesen Bereich und den Spielplatz kann man auch ohne Museumsbesuch nutzen! Auch ein kleines Familien-Picknick auf den großen Wiesen rund um den Eingang ist möglich. Platz ist genug..

Bildergalerie:

Heute waren wir im Museumsdorf Niedersulz. Nach dessen Neugestaltung macht ein Besuch nun der GANZEN Familie Spaß; früher war das Museum ja eher nur für die E(Ä)lter(e)n interessant und so waren wir jetzt positiv überrascht, wie kindgerecht, freundlich und einladend das gesamte Areal gestaltet wurde. Das Museumsdorf ist viel „interaktiver“ geworden, d.h. man kann nun auch Einiges selbst ausprobieren (das alte Schulhaus!) und darf viel weiter in die Räume der Häuser gehen und bekommt so einen besseren Eindruck des früheren Alltags (Bürgermeisterhaus!). Ein Highlight waren natürlich die Tiere des Bauernhofes. BETTY BERNSTEIN-Kinderführungen sind allerdings schnell ausgebucht und sollten rechtzeitig reserviert werden! Für „Spontan“-Familien empfiehlt es sich mindestens 1h vorher dort zu sein (die Zeit kann man im und vor dem Museumsdorf sehr gut überbrücken!) Insgesamt ein sehr netter Halbtagesausflug! Unser „ELTERNZEITFAKTOR“ (= Zeit, die wir Eltern entspannt die Kinder beobachtend abseits sitzen können): recht  lange;  auf den neuen Spielplätzen: extrem lange VERPFLEGUNG: Im Areal  gibt es ein Gasthaus samt Schanigarten und Spielplatz. Ebenso beim Eingang: Spielplatz und kl. Gastrobereich (Kaffee, Kuchen und Kleinigkeiten). Diesen Bereich und den Spielplatz kann man auch ohne Museumsbesuch nutzen! Auch ein kleines Familien-Picknick auf den großen Wiesen rund um den Eingang ist möglich. Platz ist genug.. Bildergalerie: [gallery columns="2" link="file" size="medium" ids="5465,5466"] [taq_review]

Die Sunny Bewertung

Spaßfaktor - 7
Service - 5
Gastronomieangebot (Kindermenü) - 5
Sauberkeit - 8

6.3

Sunny-Punkte

Das Ausflugsziel punktet bei der Testfamilie vor allem durch Sauberkeit!

User Rating: Be the first one !
6

Die Sunny Redaktion besteht aus fixen Mitarbeitern, Bloggern, freien Redakteuren und Experten aus verschiedenen Bereichen wie Medizin, Ernährung und Erziehung. Die Familienthemen publiziert die Sunny Redaktion auf family.sunny.at, die besten Tipps und Tricks für die nächste Kinderparty auf www.kindergeburtstag.or.at und seit langem schon die Ausflugsziele auf Sunny.at

Ähnliche Artikel