Getestet: Sonnentherme Lutzmannsburg

Getestet: Sonnentherme Lutzmannsburg

Entspannen in der Sonnentherme Lutzmannsburg

Seit 5 Jahren sind wir regelmäßige Badegäste der Sonnentherme und waren sehr gespannt,  wie denn der Umbau geworden ist. Was wir nicht für möglich gehalten haben: die Therme ist noch viel besser geworden! Was uns gleich auffällt: im Wellenbecken ist die gefährliche Stein-Höhle entfernt worden. Die neue Indoor-Reifenrutsche ist überraschend schnell, doch unser Highlight war die neue XXL-MonsterRide Rutsche, die über den altbekannten Indoor-Lift zu erreichen ist. Die dazu benötigten 2er und 3er Reifen (Tubes) werden mit einem extra Lift hinauf befördert, der oben allerdings etwas zum Frösteln beiträgt, da bei der Tube-Ausgabe Luft ausströmt und man doch länger davor stehen muss. Kleinere Kinder (bis ca. 130 cm) sollten eher im 3er Tube oder auf dem Schoß eines Erwachsenen im 2er Tube rutschen, da eine Kurve ziemlich stark ist und Kleinere aus dem Reifen katapultieren könnte.

Erwähnenswert ist, dass eigentlich unermüdlich gekehrt, gesaugt und gereinigt wird, und der Boden aber halt doch aus nassen, rutschigen Fliesen besteht und es recht schwer ist, dies den Kids zu vermitteln. Die Bademeister-Durchsagen sind wegen des Geräuschpegels leider kaum zu verstehen.

Bildergalerie:

Entspannen in der Sonnentherme Lutzmannsburg Seit 5 Jahren sind wir regelmäßige Badegäste der Sonnentherme und waren sehr gespannt,  wie denn der Umbau geworden ist. Was wir nicht für möglich gehalten haben: die Therme ist noch viel besser geworden! Was uns gleich auffällt: im Wellenbecken ist die gefährliche Stein-Höhle entfernt worden. Die neue Indoor-Reifenrutsche ist überraschend schnell, doch unser Highlight war die neue XXL-MonsterRide Rutsche, die über den altbekannten Indoor-Lift zu erreichen ist. Die dazu benötigten 2er und 3er Reifen (Tubes) werden mit einem extra Lift hinauf befördert, der oben allerdings etwas zum Frösteln beiträgt, da bei der Tube-Ausgabe Luft ausströmt und man doch länger davor stehen muss. Kleinere Kinder (bis ca. 130 cm) sollten eher im 3er Tube oder auf dem Schoß eines Erwachsenen im 2er Tube rutschen, da eine Kurve ziemlich stark ist und Kleinere aus dem Reifen katapultieren könnte. Erwähnenswert ist, dass eigentlich unermüdlich gekehrt, gesaugt und gereinigt wird, und der Boden aber halt doch aus nassen, rutschigen Fliesen besteht und es recht schwer ist, dies den Kids zu vermitteln. Die Bademeister-Durchsagen sind wegen des Geräuschpegels leider kaum zu verstehen. Bildergalerie: [gallery columns="6" link="file" ids="5331,5332,5333,5334,5335,5336"] [taq_review]

Die Sunny Bewertung

Eltern-Kind-Faktor - 8
Spaßfaktor - 10
Service - 10
Gastronomieangebot (Kindermenü) - 10
Sauberkeit - 9

9.4

Sunny-Punkte

Das Ausflugsziel punktet bei der Testfamilie vor allem durch einen hohen Spaßfaktor sowie das gute Service und Gastronomieangebot vor Ort!

User Rating: Be the first one !
9

Die Sunny Redaktion besteht aus fixen Mitarbeitern, Bloggern, freien Redakteuren und Experten aus verschiedenen Bereichen wie Medizin, Ernährung und Erziehung. Die Familienthemen publiziert die Sunny Redaktion auf family.sunny.at, die besten Tipps und Tricks für die nächste Kinderparty auf www.kindergeburtstag.or.at und seit langem schon die Ausflugsziele auf Sunny.at

Ähnliche Artikel