Osmo – virtuelle Spieleapp für’s echte Leben

Osmo – virtuelle Spieleapp für’s echte Leben

Kurzinfo

“Ein Spiel, das iPad-süchtige Kids wieder ins echte Leben holt” – so beschreibt “The Wall Street Journal” ein Spiel namens „Osmo“. Der Name macht neugierig: es handelt sich bei dieser Innovation um einen iPad-Aufsatz, mit welchem nicht nur die Kids die verrücktesten Dinge anstellen können

Das Osmo Game System setzt sich aus einem iPad (iPad 2, Mini, Air, Air 2), einem Reflektor, einer Halterung für das iPad und einer weißen Matte mit dazugehörendem Stift zusammen.

Spielverlauf

Nach Aufstecken des Reflektors auf die Face-Cam des iPads beginnt der magische Spielspaß. Das iPad erkennt die Spielmatte als Spielfeld und schon kann es losgehen. Zur Auswahl stehen momentan drei verschiedene Apps: „Tangram“, „Newton“ und „Words“.

Tangram zeigt den Kindern auf dem iPad, wie ein geometrischer Körper nach Vorlage zusammengebaut wird. Danach liegt es am Spielenden, die Bausteine (im Lieferumfang enthalten) in der richtigen Reihenfolge auf der Spielmatte aufzulegen. Durch den Reflektor liest das iPad jede Bewegung und hilft dem Kind sein logisches Denkvermögen zu trainieren.

„Newton“ ist eine App für kreative Köpfe. Ziel hierbei ist es, eine Kugel, die vom oberen iPad-Bildschirmrand im Gerät hinunterfällt, durch ein Objekt in einen Zielbereich am iPad zu schießen. Hört sich nicht sonderlich spektakulär an, das Besondere daran ist aber, dass man der virtuellen Kugel Hindernisse in den Weg legen kann, um die Laufrichtung zu verändern – indem man reale Dinge auf die Spielmatte legt. Befindet sich beispielsweise die Brille der Großmutter auf der Spielmatte, prallt die virtuelle Kugel auf ihr ab.

Beim Spiel „Words“ kommt es darauf an, wer der schnellere im Buchstabieren ist. Zu Beginn der Aufgaben erscheint ein Bild am iPad. Danach liegt es an den Spielern, das abgebildete Ding zu buchstabieren – indem man Buchstaben (im Lieferumfang enthalten) auf die Spielmatte wirft. Die Reihenfolge der Buchstaben spielt hierbei keine Rolle – wichtig ist nur, dass sie sich auf dem Spielfeld befinden, sodass der Reflektor sie wahrnehmen kann.

Dieses innovative Spiel animierte die Kinder gemeinsam Probleme zu lösen und fördert das logische Denken.

Mehr Informationen findest du hier!

Das Video zur App

Bildergalerie

Die Sunny Redaktion besteht aus fixen Mitarbeitern, Bloggern, freien Redakteuren und Experten aus verschiedenen Bereichen wie Medizin, Ernährung und Erziehung. Die Familienthemen publiziert die Sunny Redaktion auf family.sunny.at, die besten Tipps und Tricks für die nächste Kinderparty auf www.kindergeburtstag.or.at und seit langem schon die Ausflugsziele auf Sunny.at

Ähnliche Artikel